Das neue Klotzscher Heideblatt ist da! Nr. 82

Liebe Klotzscher,
liebe Freunde Klotzsches und des Klotzscher Heideblatts!

Kunst kommt von Können, käme sie vom Wollen, hieße sie Wulst! Dieser Aphorismus wird Ludwig Fulda zugeschrieben, hat aber längst Eingang in den Volksmund gefunden.

Viel Kunst und Künstler gibt es im neuen Klotzscher Heideblatt. Über Gartenkunst in Parks und Gärten, wie auch auf dem Friedhof gibt es Berichtenswertes. Deutsche Ingenieurskunst, wie der erste deutsche strahlgetriebene Passagierjet, oder die alten und neuen Brücken über den Nesselgrund finden Erwähnung.

Der Kinderbuch-Künstlerin Gertrud Caspari und der Stiftung, die ihr Erbe bewahrt, ist ein Beitrag gewidmet. Der traditionellen chinesischen Medizin, oder auch der Heilkunst, hat sich Dr. Qiying Chang verschrieben, der im Gesundheitszentrum Klotzsche praktiziert. Wir stellen ihn in einem Kurzportrait vor.

Sie finden die neue Ausgabe wie immer, bei unseren Verkaufspartnern, denen wir an dieser Stelle herzlich Danke sagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

4 + neunzehn =